8SK

Tag des Poliers

Termin / Ort 18.02.2020 I 09:00 - 16:00 Uhr I Halle/Holleben
Zielstellung

Poliere sind für die Gestaltung effizienter und reibungsloser Bauabläufe verantwortlich und tragen damit zu einer erfolgreichen Abwicklung von Bauvorhaben bei. Gut organisierte Baustellen zeichnen sich u. a. durch strukturierte Bauabläufe, Termineinhaltung, ein geringeres Unfallrisiko und eine höhere Qualität der Bauausführung aus. Um insbesondere alle bauablauf- und vertragsrelevanten Auswirkungen beurteilen zu können, müssen Poliere über grundlegende rechtliche, auch bauvertragsrechtliche Kenntnisse verfügen, technische Abläufe genau kennen, finanzielle Auswirkungen einschätzen, die Einhaltung der Arbeitsschutzvorschriften sicherstellen und sowohl eigene Mitarbeiter als auch Mitarbeiter von Nachunternehmen führen.

 

Der Tag des Poliers widmet sich diesem breiten Aufgabenspektrum, wobei in diesem Jahr im rechtlichen Teil die Haftungsrisiken beim Einsatz von in- und ausländischen Nachunternehmern vermittelt werden und in zwei weiteren Vortragsblöcken spezifische Themen aus den Bereichen Betonbau sowie Arbeits- und Gesundheitsschutz behandelt werden.

 

(Die Teilnahme am "Tag des Poliers" wird als Weiterbildung in den Polierpass eingetragen.)

Inhalt

09:00 - 10:45 Uhr - Haftungsrisiken beim Einsatz von in- und ausländischen Nachunternehmern

  • erforderliche Regelungen im Werkvertrag mit dem Nachunternehmer
  • vom Nachunternehmer vorzuhaltende Unterlagen/Papiere
  • Besonderheiten beim Einsatz ausländischer Nachunternehmer
  • Abgrenzungsfragen zwischen Bauvertrag und Arbeitnehmerüberlassung/Scheinselbstständigkeit
  • Prüfpflichten des auftraggebenden Bauunternehmens
  • Erläuterung von Haftungsrisiken zu den vorstehenden Einsatzformen
  • Rechte und Pflichten bei Kontrollen durch den Zoll

RA Herbert Mackenschins, Bauindustrieverband Ost e.V.

 

11:00 - 12:45 Uhr - Basiswissen Beton & Betonieren bei extremen Temperaturen

  • Regelwerke
  • aktuelles zur Normung
  • Ausgangsstoffe
  • Expositionsklassen
  • Hinweise zur Betonage im Winter / Sommer
  • Herstellung des Betons
  • Verarbeitungs-, Einbau- und Nachbehandlungsschwerpunkte

Dipl.-Ing. Mario Lietzmann, SCHWENK Zement KG

 

13:30 - 16:00 Uhr - Bereich Arbeits- und Gesundheitsschutz

  • Leitlinie „Staubminimierung beim Bauen“
    Die Technische Regel für Gefahrstoffe TRGS 504 regelt, wie mit dem Grenzwert für gefährlichen E- und A-Staub umzugehen ist. Ab dem 1. Januar 2019 gilt auf allen Baustellen und für alle Gewerke ein verbindlicher Grenzwert von 1,25 mg/m³. 
    Zudem hat die Nationale Arbeitsschutzkonferenz (NAK) auf ihrer Sitzung am 7. November 2018 die Leitlinie „Staubminimierung beim Bauen“ verabschiedet und deren sofortige Anwendung durch die Aufsichtsdienste der Länder und Präventionsdienste der Unfallversicherungsträger beschlossen.
  • „Auswahl und Betrieb von Stromerzeugern auf Bau- und Montagestellen“
    Richtiger Einsatz von mobilen Stromerzeugern unter Einhaltung der Vorschrift DGUV Information 203-032
    Welche Arbeiten dürfen an den Stromerzeugern getätigt werden und wofür wird eine Elektrofachkraft benötigt?

Dipl.-Ing. Reinhard Gerhardt, Gerhardt Ingenieurgesellschaft

Teilnehmerkreis Geprüfte Poliere, Werkpoliere und Handwerksmeister aus Bauunternehmen sowie Betrieben des Bauhandwerks
Teilnehmergebühr 220,- € / 165,- €* inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen u. Getränke

Die mit einem Stern(*) gekennzeichnete Teilnehmergebühr gilt für Mitgliedsunternehmen folgender Institution/en:

  • Architektenkammer Sachsen
  • Bauindustrieverband Ost e. V.
  • Ingenieurkammer Sachsen
  • Sächsischer Baugewerbeverband e. V.

Veranstaltungsort Bauakademie Sachsen
Standort Halle/Holleben
Südstraße 4a
06179 Teutschenthal OT Holleben
Anmeldeschluss:

Referent/en

Referententeam
Dipl.-Ing. Reinhard Gerhardt

Gerhardt Ingenieurgesellschaft UG (haftungsbeschränkt) & Co. KG
RA Herbert Mackenschins
Fachanwalt für Arbeitsrecht

Bauindustrieverband Ost e. V.
Rechtsanwalt im Bauindustrieverband Ost e.V., GS Magdeburg, langjähriger Referent auf den Gebieten Arbeits- und Sozialrecht sowie Baurecht
Dr.-Ing. Thomas Richter

InformationsZentrum Beton GmbH
Bauingenieurstudium in Leipzig, Leiter Technik der BetonMarketing Ost, Gesellschaft für Bauberatung und Marktförderung mbH, Bautechnikberater in der Bauberatung Zement und der BetonMarketing Ost, Promotion auf dem Gebiet der Betontechnologie

Ansprechpartner

Kerstin König
Leiterin ÜAZ Holleben

0345 6134-501