17R
Rechtzeitiges Erkennen und Vermeiden von Störungen am Bau zur VOB (B)
Termin / Ort13.02.2019 I 09:00 - 16:00 Uhr I Magdeburg
Zielstellung

Störungen im Bauablauf während eines Bauvorhabens sind häufig in der Praxis kaum zu vermeiden. Wenn eine Bauablaufstörung vorliegt, so ist zunächst nach der Ursache zu suchen. Die Nichteinhaltung der Bauzeit, störungsbedingte Leistungsänderungen und Mehrkosten sind häufig das Ergebnis. Auseinandersetzungen sind hier vorprogrammiert. Im Seminar werden die rechtlichen Kenntnisse vermittelt um  Ihnen die Sicherheit im Umgang mit Bauablaufstörungen zu geben und zukünftig  besser reagieren zu können.

Inhalt

1. Die rechtlichen Grundlagen der Bauzeit

  • Regelungen in der VOB/B und im BGB
  • Vereinbarungen der Bauzeit im Vertrag
  • Vertragsstrafen

2. Die Bauausführung

  • Beginn, Baufortschritt und Fertigstellung
  • Ursachen von Bauablaufstörungen
  • Ansprüche des Auftraggebers bei verzögerter Bauausführung
  • Ansprüche des Auftragnehmers bei Behinderungen
  • Mehrkosten- und Schadensersatzansprüche des Auftragnehmers
  • Vergütungsanpassung
  • Entschädigungsanspruch nach § 642 BGB
  • Ansprüche bei beidseitigen Verursachern.

3. Nachweisführung bei Bauablaufstörungen und Dokumentation

4. Umgang mit Nachtragsangeboten

TeilnehmerkreisBau- und Projektleiter, Poliere, Handwerksmeister sowie Baustellenführungspersonal aus Bauunternehmen und Ingenieurbüros
Teilnehmergebühr225,- € / 180,- €*
(inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen u. Getränke)
VeranstaltungsortBauakademie Sachsen
Standort Magdeburg

Lorenzweg 56
39128 Magdeburg
Anmeldeschluss:

Referent/en

Dr. Dirk Paust

Rechtsanwalt

Ansprechpartner

Andrea Heße
Leiterin Weiterbildung

0391 28965-12