39T

Neue gesetzliche Vorgaben gem. StrlSchG für Arbeitgeber in Radonschutzvorsorgebieten - Auswirkungen auf die Gefährdungsbeurteilung

Termin / Ort 15.12.2020 I 09:00 - 16:00 Uhr I Dresden
Zielstellung

Hinweis: Die Veranstaltung wird coronabedingt eventuell teilweise oder ganz online durchgeführt. Nähere Informationen erhalten Sie zeitnah vor dem Beginn.

 

Ziel ist es, dass die verantwortlichen Arbeitgeber oder deren Beauftragte (Arbeitsplatzverantwortliche) in den ab 01.01.2021 ausgewiesenen Radon-Vorsorgegebieten ihre zusätzlichen Pflichten und Verantwortungsbereiche im Sinne der Fürsorgepflicht gegenüber den Arbeitnehmern kennen. Diese ergeben sich aus dem StrSchG (Strahlenschutzgesetz) und sollen  im Sinne der obligatorischen Beurteilung der Arbeits- und Gesundheitsbedingungen (GBU) sowie der Maßnahmenhierarchie gemäß ArbSchG rechtssicher wahrgenommen werden können. 

Inhalt
  • Rechtliche Verbindlichkeiten (StrSchG, StrSchV, MBO, BO, BGB, ArbSchG)
  • Grenzwert vs. Referenzwert (ArbSchG und StrlSchG)
  • Einbeziehung der ionisierenden Strahlung Radon in die obligatorische Beurteilung der Arbeits- und Gesundheitsbedingungen (GBU nach ArbSchG)
  • nachzuweisende Maßnahmenhierarchie gem. StrlSchG und der Berufsgenossenschaften
  • beispielhafte Gefährdungsbeurteilung
  • beispielhafte Maßnahmenalternativen (u.a. an 1:1-Modellen), Kostenermittlung, Entscheidungsfindung
Teilnehmerkreis Fachkräfte für Arbeitssicherheit, Unternehmer, Arbeitgeber, Arbeitsplatzverantwortliche gem. StrlSchG
Teilnehmergebühr 290,- € / 220,- €* inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen u. Getränke

Die mit einem Stern(*) gekennzeichnete Teilnehmergebühr gilt für Mitgliedsunternehmen folgender Institution/en:

  • Architektenkammer Sachsen
  • Bauindustrieverband Ost e. V.
  • Ingenieurkammer Sachsen
  • Sächsischer Baugewerbeverband e. V.

Veranstaltungsort Bauakademie Sachsen
Standort Dresden
Neuländer Straße 29
01129 Dresden
Anmeldeschluss:

Referent/en

Referententeam
Dipl.-Ing. paed. Axel Puhlmann

Bau Bildung Sachsen e. V., ÜAZ Dresden
Dr. Michael Gottschlich

BGETEM (Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse

Ansprechpartner

Mario Sachse
Bereichsleiter Weiterbildung

0351 20272-35