16M

Gestörter Bauablauf - Ursachen minimieren bei der Abwicklung von Bauprojekten

Termin / Ort 28.01.2020 I 09:00 - 16:00 Uhr I Halle/Holleben
Zielstellung

Bauprojekte - unabhängig ob Neubau oder Bauen im Bestand - erfordern in heutigen Zeiten knapper Budgets, hohen Qualitätsanforderungen und Termindruck eine professionelle Umsetzung. Komplexe Strukturen und kausale Zusammenhänge sowie subjektive Interpretationen von Sachverhalten  führen häufig zum „Gestörten Bauablauf“. Resultierende zeit- und kostenintensive Reibungsverluste, die oft in juristische Auseinandersetzungen gipfeln, gilt es, zu minimieren. Dies setzt von den Verantwortlichen auf Seiten des AG und AN neben bautechnischem Know how insbesondere  auch rechtliche Handlungskompetenz in der Bauvertragsabwicklung nach BGB und VOB voraus.

Inhalt

Werkvertrag BGB/VOB – aus technischer Sicht strategisch anwenden

  • Rechtliche Zusammenhänge der § aus technischer Sicht verstehen 
  • Grundlagen und Anwendung im operativen Bereich – Schaden abwenden / AGB-Hinweise
  • Unterschiede BGB/VOB aus Sicht AG/AN

Risikobereiche der AG und AN

  • Risiko AG/AN zuordnen  – agieren statt reagieren – 
  • Vollmachten der „Erfüllungsgehilfen“ kennen/regeln – AN- Ansprüche sichern

Nachfolgende Ursachen von Bauablaufstörungen aus AG-/AN-Sicht erkennen, werten, minimieren:

Vertrag: Pauschal – Globalpauschal - oder EP-Vertrag

  • AG: Richtige Wahl? – Soll: Globalpauschal – Ist: Pauschalvertrag vereinbart 
  • AN: Verantwortlichkeiten falsch eingeschätzt – AG - Risiken übernommen

Termine/Fristen

  • AG: Vertragstermine nicht vereinbart – Folgen unterschätzt
  • AN: Mitwirkungspflicht des AG nicht berücksichtigt/berücksichtigt

Bedenken

  • AG: Überwachungsfehler und rechtlich-korrekte Reaktion verweigert - Konsequenzen
  • AN: Formelle Fehler – rechtliche Anerkenntnis nicht erreicht – AG-Risiko übernommen

Behinderung:

  • AG: Terminverzug – präventive/akute Projektmanagementmaßnahmen nicht ergriffen 
  • AN: Mitwirkungspflicht ignoriert – Formelle Fehler - Konsequenzen unterschätzt 

Kündigung

  • AG: Missachtung der Formalien  - voreilige Kündigung
  • AN: Schlussrechnungsforderungen überzogen

Vertragsstrafe

  • AG: Vertragsstrafe nicht wirksam vereinbart – Anrecht durch formelle Fehler verwirkt
  • AN: Anerkenntnis zum falschen Zeitpunkt  - rechtliche Voraussetzungen nicht gekannt

Abnahme:

  • AG: AGB-widrige Abnahmeverzögerung – ungerechtfertigte Abnahmeverweigerung
  • AN: Abnahmeverlangen nicht durchgesetzt – resultierende Verpflichtungen unterschätzt

Abrechnung:

  • AG: Risiko der verspäteten Zahlung und von ungerechtfertigter Einbehalte unterschätzt
  • AN: Rechnung nicht prüffähig – Fälligkeit verwirkt – SR nicht gestellt – Folgen unterschätzt

Mängelansprüche

  • AG: Mängelmanagement vor und nach der Abnahme mangelhaft
  • AN: Verpflichtungen aus BGB/VOB ignoriert – AN- Rechte nicht erkannt
     
Teilnehmerkreis Bauüberwacher, Oberbauleiter, Bau- und Projektleiter, Meister und Poliere
Teilnehmergebühr 350,- € / 260,- €* inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen u. Getränke

Die mit einem Stern(*) gekennzeichnete Teilnehmergebühr gilt für Mitgliedsunternehmen folgender Institution/en:

  • Architektenkammer Sachsen
  • Bauindustrieverband Ost e. V.
  • Ingenieurkammer Sachsen
  • Sächsischer Baugewerbeverband e. V.

Veranstaltungsort Bauakademie Sachsen
Standort Halle/Holleben
Südstraße 4a
06179 Teutschenthal OT Holleben
Anmeldeschluss:

Referent/en

Referententeam
Josef Bail

Bauberatung Bail
Inhaber der Bauberatung Bail. Basis ist mein Know-how aus über 43 Jahren Erfahrung im Baubereich, davon über 23 Jahren im leitenden operativen / strategischen Management von schlüsselfertigen (GU) Industrie-, Gewerbe-, Hotel- und Sozialbauprojekten. Seit 2011 selbständig in der Bauberatung und als Dozent. Das Portfolio umfasst die Beratung von Geschäftskunden / Handwerksbetriebe / öffentliche AG sowie Privatkunden in bauspezifischen Vergabe- und Ablaufprozessen, Referententätigkeit im Bereich Bauprojektmanagement und Baurecht sowie praxisorientiertes Bauleitungs- und Personalcoaching.

Ansprechpartner

Kerstin König
Leiterin ÜAZ Holleben

0345 6134-501