21T

Beton nach Überwachungsklassen 2 und 3

Termin / Ort 03.02.2021 I 08:00 - 15:30 Uhr I Dresden
Zielstellung

Die Regelwerke im Betonbau (DIN EN 1992, EN 206-1/DIN 1045-2 und DIN EN 13670/DIN 1045-3) entwickeln sich ständig weiter und erfordern eine hohe Qualifikation der Beschäftigten auf Betonbaustellen. Der Lehrgang zeigt praxisbezogen die notwendigen Maßnahmen zur fachgerechten Arbeit mit Beton und hilft, Mängel zu vermeiden.
Gemäß DIN 1045-2:2008, Abschnitt 9.6.1 müssen Führungskräfte und maßgebliches Fachpersonal für Betonherstellung, -transport und Produktionskontrolle in Abständen von höchstens drei Jahren eine Schulung auf dem Gebiet des Betonbaus nachweisen. Gemäß DIN 1045-3:2008, Anhang B. 1 müssen auch Fachkräfte für den Einbau von Beton der Überwachungsklassen 2 und 3 in Abständen von höchstens drei Jahren eine Schulung auf dem Gebiet des Betonbaus nachweisen. Die Teilnehmer erhalten einen Schulungsnachweis (ÜK2 / ÜK3).

Inhalt
  • Festlegungen in der Betontechnik, Aufbau, Inhalt und Struktur der Betonnormen DIN EN 1992, DIN EN 206-1/DIN 1045-2 und DIN EN 13670/DIN 1045-2
  • Regelungen für die Betonausgangsstoffe
  • Expositionsklassen / Festigkeitsklassen
  • Bestellen und Abnahme von Transportbeton
  • Bauausführung - Regelung der Überwachung von Baustellen der Überwachungsklassen 2 und 3
  • Herstellen, Transportieren, Fördern und Verarbeiten des Betons
  • Prüfung von Beton – Frischbetonprüfung / Festbetonprüfung
  • Nachbehandeln
  • Einflüsse auf die Dauerhaftigkeit
Teilnehmerkreis Bauleiter und bauleitendes Personal, Bauüberwacher, Bauingenieure, Bautechniker, Handwerksmeister und Poliere aus Bauunternehmen, Ingenieurbüros und Betrieben des Bauhandwerks
Teilnehmergebühr 270,- € / 200,- €* inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen u. Getränke

Die mit einem Stern(*) gekennzeichnete Teilnehmergebühr gilt für Mitgliedsunternehmen folgender Institution/en:

  • Architektenkammer Sachsen
  • Bauindustrieverband Ost e. V.
  • Ingenieurkammer Sachsen
  • Sächsischer Baugewerbeverband e. V.

Veranstaltungsort Bauakademie Sachsen
Standort Dresden
Neuländer Straße 29
01129 Dresden
Anmeldeschluss:

Referent/en

Referententeam
Dipl.-Ing. Thomas Landsberg

IBL Ingenieurbüro Landsberg & Partner Büro Radebeul
Langjährige Erfahrung in der Bauwerksdiagnose, der Beton- und Massivbauinstandsetzung sowie der Abdichtung von Ingenieurbauwerken. Spezialkenntnisse in Beratung, Planung und Instandsetzung von Industrie- und Objektfußböden; Erstellung von Gutachten, Ausschreibung und Überwachung von notwendigen Instandsetzungsleistungen; Referententätigkeit auf dem Gebiet der Betoninstandsetzung und des Einsatzes von Flüssigkunststoffen im Bauwesen (SIVV) u.a.; Fachplaner der Landesgütegemeinschaft Instandsetzung von Betonbauwerken Sachsen und Sachsen-Anhalt e. V.

Ansprechpartner

Mario Sachse
Bereichsleiter Weiterbildung

0351 20272-35