13T

Baumaßnahmen an Bahnanlagen mit Oberleitung Modul 2: Erdungs- und Schutzmaßnahmen Vollbahn

Termin / Ort 27.01.2021 I 09:00 - 16:00 Uhr I Halle/Holleben
Zielstellung

Sie sind mit Ihrem Gewerk an Bauvorhaben /-maßnahmen der Deutschen Bahn beteiligt? 
Dann sollten Sie für eine erfolgreiche Abwicklung dieser Bauvorhaben unbedingt mit den Besonderheiten von Oberleitungsanlagen (15 kV; 16,7 Hz) einschließlich möglicher Gefährdungen vertraut sein.
Zwar sind für die Planung und Realisierung von Oberleitungsprojekten lediglich bahnzertifizierte Firmen zugelassen, allerdings sind auch für Bauleistungen im Umfeld der Oberleitung die besonderen Forderungen zum Berührungsschutz einschließlich bezüglich direktem als auch indirektem Berühren sowie die entsprechenden Rahmenbedingungen zu beachten. 
Das vorliegende Seminar bringt Licht ins Dickicht der oft schwer verständlichen Erdungsmaßnahmen und vermittelt Wissen und praktikable Vorgaben zur Gewährleistung von elektrischen Schutzmaßnahmen im Bereich der Hochspannung (Oberleitung) und vorschriftsgerechte Planung und technische Umsetzung von Projekten im Bereich elektrifizierter Bahnanlagen.  
Ziel des Seminars ist es, Grundkenntnisse zum Oberleitungssystem der Deutschen Bahn sowie praktische Anwendung der Normen und Richtlinien in Bezug auf Erdungs- und Schutzmaßnahmen im Bereich von Vollbahnen zu vermitteln.

Bitte beachten Sie: Dieses Seminar ist Teil einer Modulreihe zum Thema "Baumaßnahmen an Bahnanlagen mit Oberleitung". Bei Komplettbuchung gewähren wir Ihnen einen Nachlass von 3 %.

Inhalt
  1. Grundkenntnisse Bahnstrom Oberleitung
    • Bahnenergieversorgung
    • Abschaltung der Oberleitung
  2. Gefährdungen und Schutzmaßnahmen im Oberleitungsbereich
    • Schutz vor direktem Berühren
    • Schutz vor indirektem Berühren
  3. Maßnahmen der Bahnerdung
    • Rückstromführung bei der DB
    • Kurzschlussstrombelastbarkeit
    • Oberleitungs- und Stromabnehmerbereich
    • Bahnerdung, Bauwerkserde, Wassererde
    • Ersatzmaßnahmen Erdung und Rückleitung
    • Galvanische Trennung Elektroenergieanlagen
    • Besonderheiten der Gleichstrombahn
  4. Maßnahmen zum Personenschutz
    • Schienenspannung, Schrittspannung, Berührungsspannung
    • Potenzialverschleppung
    • Arbeiten und Elektrische Sicherheit
  5. Erdung von Bahnanlagen
    • Brücken (Bauwerke, Überführungen)
    • Eisenbahnbrücken, Eisenbahnüberführungen
    • Bewehrte Schotterbegrenzungsbalken
    • Schallschutzwände
    • Stelzentröge aus Metall
  6. Das Erdungskonzept
Teilnehmerkreis Projektleiter, Bauüberwacher, Bauingenieure, Bauplaner, Planungsingenieure, Mitarbeiter in der Angebotserarbeitung, aus den Bereichen Gleisbau, Erd- und Tiefbau, Rohr- und Kanalbau, Straßenbau, Hochbau
Teilnehmergebühr 390,- € / 290,- €* inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen u. Getränke

Die mit einem Stern(*) gekennzeichnete Teilnehmergebühr gilt für Mitgliedsunternehmen folgender Institution/en:

  • Architektenkammer Sachsen
  • Bauindustrieverband Ost e. V.
  • Ingenieurkammer Sachsen
  • Sächsischer Baugewerbeverband e. V.

Veranstaltungsort Bauakademie Sachsen
Standort Halle/Holleben
Südstraße 4a
06179 Teutschenthal OT Holleben
Anmeldeschluss:

Referent/en

Referententeam
Dipl.-Ing. Stefan Kaufhold

SPL Powerlines Germany GmbH
Leiter Consulting Powerlines Group, Externer Seminarleiter für die DB Training, Spezialist für Bahnstromsysteme und Oberleitung/ Stromschienen von Gleich- und Wechselstrom, Starkstromanlagen der Nieder- und Hochspannung einschl. Vollbahnen, Kohle- und Industriebahnen sowie Nahverkehrssysteme wie S-, U- und Straßenbahnen in nationalen und internationalen Projekten, Anerkannter Planprüfer und EBAGutachter für Fahr- und Rückleitungsanlagen (EBA-ID: 22/20/2168)

Ansprechpartner

Heike Nadler
Bereichsleiterin Weiterbildung

0345 6134-462