25T
Bauen im Bestand - Schimmelpilzbildung (mikrobielle Belastung) in Innenräumen
Ursachen und Lösungen
Termin / Ort04.04.2019 I 09:00 - 16:00 Uhr I Leipzig
Zielstellung

Mikrobielle Belastungen in Innenräumen sind vor allem in älteren Gebäuden - aber auch in Neubauten - ein zunehmend größeres Problem.

 

Dabei sind die gesundheitlichen Fragestellungen der Nutzer - die in der Regel über „Internet-Wissen“ verfügen - ebenso zu berücksichtigen wie die unterschiedlichen Sanierungsmethoden, das Erfassen und das Beseitigen der Ursachen.

 

Das Seminar vermittelt die Möglichkeiten eine mikrobielle Belastung in Innenräumen zu erkennen, diese zu bewerten und durch eine zielgerichtete Ursachenerfassung entsprechende Sanierungsmöglichkeiten zu bestimmen.

 

Bei den Maßnahmen zur Ursachenbeseitigung geht das Seminar im Besonderen auf die spezifischen Vorschriften der Berufsgenossenschaften und deren Umsetzung ein. 

Inhalt
  • Muss der Estrich nach einem Wasserschaden ausgebaut werden?
  • Sind Innendämmungen (z.B. mit CaSi-Platten) die ultimative Lösungen oder gibt es auch andere Lösungsansätze?
  • Wann muss ein Bauteil (z.B. der Putz) entfernt werden?
  • Sanierungsvorgaben der Berufsgenossenschaften 
  • Handlungshinweise des Umweltbundesamtes (UBA)
TeilnehmerkreisArchitekten, Planer und Bauingenieure aus Architektur- und Ingenieurbüros, Handwerker sowie Bauleiter und bauleitendes Personal aus Bauunternehmen sowie Handwerksunternehmen
Teilnehmergebühr290,- € / 220,- €*
(inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen u. Getränke)
VeranstaltungsortBauakademie Sachsen
Standort Leipzig

Heiterblickstraße 35
04347 Leipzig
Anmeldeschluss:

Referent/en

Jörg Brandhorst

Planungsbüro Brandhorst
Das Büro ist seit 1987 als Planungs- und Bauphysikbüro überwiegend im Bestandsbereich sowie im Niedrigenergiehausbeeich(Neubau) mit dem Schwerpunkt Holzbau und schadstoffreduziertes Bauen aktiv. Projektbegleitende Aufgaben, zusammen mit z.B. dem Fraunhofer-Institut, Forschungsvorhaben der Dt. Bundesstiftung Umwelt sowie Dozententätigkeit der BA-Mosbach (FH) sowie für verschiedene Bildungsträger sind weitere Schwerpunkte unserer Arbeit. Aktuell sind wir in der Gesamtplanung von Klimaschutzsiedlungen involviert. Seit 12 Jahren ist das Büro auch in der Erfassung von Schadstoffen in gebäuden sowie der Schadstoffsanierung tätig.

Ansprechpartner

Anja Feldmann
Bereichsleiterin Weiterbildung

0341 24557-31