6T

Auswirkungen der europäischen Rechtsprechung auf das deutsche Bauordnungsrecht und deren Folge auf die Prüfung und Zulassung von Betoninstandsetzungsprodukten

Termin / Ort 12.11.2019 I 9:00 - 13:00 Uhr I Dresden
Zielstellung

Durch die europäische Rechtsprechung und deren Auswirkung auf das deutsche Bauordnungsrecht in Verbindung mit der Prüfung und Zulassung von Betoninstandsetzungsprodukten gibt es wesentliche Änderungen.

 

Im Seminar wird anhand der zur Zeit nicht definierten Vorgehensweise bezüglich Festlegung der Anforderungen und dem Nachweis der Leistungsfähigkeit von Betoninstandsetzungsprodukten, die deutlich gestiegene Verantwortlichkeit von Planern und Bauausführenden dargestellt. Dabei wird auf den Wegfall einheitlicher und verbindlicher Prüfsumfänge eingegangen.

Inhalt
  • Wegfall einheitlicher und verbindlicher Prüfumfänge
  • Verschiebung der Verantwortlichkeit für die Qualität von Betoninstandsetzungsprodukten zum Planer und Bauausführenden
  • Festlegung von Leistungsmerkmalen durch den Planer
  • Nachweiserbringung durch den Bauausführenden
Teilnehmerkreis Führungskräfte, Planer, Architekten und Ingenieure, Bau- und Projektleiter
Teilnehmergebühr 180,- € / 135,- €* inkl. Seminarunterlagen, Imbiss, Getränke

Die mit einem Stern(*) gekennzeichnete Teilnehmergebühr gilt für Mitgliedsunternehmen folgender Institution/en:

  • Architektenkammer Sachsen
  • Bauindustrieverband Ost e. V.
  • Ingenieurkammer Sachsen
  • Sächsischer Baugewerbeverband e. V.

Veranstaltungsort Bauakademie Sachsen
Standort Dresden
Neuländer Straße 29
01129 Dresden
Anmeldeschluss:

Referent/en

Referententeam
Dipl.-Ing. Thomas Landsberg

IBL Ingenieurbüro Landsberg & Partner Büro Radebeul
Langjährige Erfahrung in der Bauwerksdiagnose, der Beton- und Massivbauinstandsetzung sowie der Abdichtung von Ingenieurbauwerken. Spezialkenntnisse in Beratung, Planung und Instandsetzung von Industrie- und Objektfußböden; Erstellung von Gutachten, Ausschreibung und Überwachung von notwendigen Instandsetzungsleistungen; Referententätigkeit auf dem Gebiet der Betoninstandsetzung und des Einsatzes von Flüssigkunststoffen im Bauwesen (SIVV) u.a.; Fachplaner der Landesgütegemeinschaft Instandsetzung von Betonbauwerken Sachsen und Sachsen-Anhalt e. V.

Ansprechpartner

Mario Sachse
Bereichsleiter Weiterbildung

0351 20272-35