6F
16. Dresdner Betontag - Dichte und dauerhafte Betonbauwerke
Termin / Ort03.04.2019 I 09:00 - 16:00 Uhr I Dresden
Zielstellung

Als jährlichen Höhepunkt im Weiterbildungsangebot des Betonzentrums Dresden findet in diesem Jahr der nunmehr 16. Dresdner Betontag statt. Dieser wird gemeinsam mit dem Institut für Baustoffe an der Technischen Universität Dresden, dem InformationsZentrum Beton GmbH, dem Verband Deutscher Betoningenieure sowie der Bauakademie Sachsen organisiert und widmet sich den Neuigkeiten des Betonbaus.

Wie in den vergangenen Jahren tragen ausgewiesene Referenten zu den jeweiligen Fachthemen vor und stellen ihre Manuskripte im Tagungsband zur Verfügung. Die Fachtagung richtet sich an Planungsbüros, Baufirmen, Ingenieure und Konstrukteure sowie alle Personen, die sich inhaltlich und praxisorientiert mit dem Betonbau auseinandersetzen möchten.

Inhalt

Betonbauteile beim Umgang mit wassergefährdenden Stoffen

  • Erfahrungen bei der Anwendung der DAfStb-Richtlinie
  • Wasserrecht und Betontechnik (Technische Regeln wassergefährdender Stoffe)
  • Einfluss von Rissen
  • Säurebeständigkeit von Beton

Dr.-Ing. Thomas Richter  InformationsZentrum Beton, Berlin/Leipzig

Frischbetonverbundsysteme – Möglichkeiten und Grenzen

  • Funktion
  • Planung
  • Ausführung
  • Qualitätsssicherung

Dipl.-Ing./Dipl.-Wirtschaftsing. (FH) Thomas Zitzelsberger, Sika Deutschland GmbH, Stuttgart

Erste Erfahrungen mit der überarbeiteten DAfStb-Richtlinie Wasserundurchlässige Bauwerke aus Beton

  • Änderungen der Richtlinie
  • Entwurfsgrundsätze
  • Bauausführung

Dr.-Ing. Enrico Schwabach, Deutscher Beton- und Bautechnik-Verein e. V., Berlin

Abdichtungen nach DIN 18533 (Teile 1 u. 3) und Rili PMBC, 4.Ausgabe Dezember 2018

  • Veränderungen für Planung und Ausführung
  • Fallbeispiele

Dipl.-Ing. Andreas Seeling, Sachverständiger für Feuchte- und Wärmeschutz, Abdichtungen

Überlegungen zum neuen Bauvertragsrecht

  • Stand der Entwicklung
  • Anordnungsrecht des Bestellers, Vergütungsanpassung und einstweilige Verfügung
  • Zustandsfeststellung

RA Hubertus Nelleßen, Ressortleiter Baurecht Bauindustrieverband Ost e. V. Geschäftsstelle Dresden

Erhöhung der Dauerhaftigkeit durch gesteuerte Nachbehandlung

  • Erhöhung des Frostwiderstandes
  • Verringerung der Chloridmigration
  • Verringerung der Karbonatisierungstiefe       

Prof. Dr.-Ing. Christian Wagner, HTWK Leipzig

Erfahrungen aus Schadensfällen an WU-Bauwerken 

  • Erwartungshaltungen und Anwendungsgrenzen
  • Betonieren im Winter
  • Rissbildungen
  • Verbund der Bewehrung zum Beton

Dr.-Ing. Wolfram Köhler SAXOTEST Ingenieur GmbH  Dresden

Instandsetzung mit Carbonbeton

  • Vorteile des neuen Verfahrens 
  • Materialprüfung und Funktionsnachweise
  • Praktische Anwendung                                                                                           

Prof. Dr.-Ing. Viktor Mechtcherine, TU Dresden

 

TeilnehmerkreisArchitekten, Planer, Bauüberwacher, Bauingenieure, Konstrukteure und Bauleiter aus Architektur- und Ingenieurbüros sowie aus Bauunternehmen, mittleres Baustellenführungspersonal sowie Mitarbeiter aus dem Betonbau und der Betonsanierung aus Straßen- und Tiefbauunternehmen
Teilnehmergebühr200,- € / 150,- €*
(inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen u. Getränke)
VeranstaltungsortTU Dresden
Festsaal der alten Mensa ("Dülfersaal" 1.OG)

Mommsenstraße 13/15
01069 Dresden
Anmeldeschluss:

Referent/en

Referententeam

Ansprechpartner

Mario Sachse
Bereichsleiter Weiterbildung

0351 20272-35