4R

Die Abnahme der Bauleistung – Voraussetzungen und Durchführung, Tipps und Kniffe - Online-Seminar

Termin / Ort 05.11.2020 I 14:00 - 16:00 Uhr I Online-Veranstaltung am PC bzw. Laptop
Zielstellung

Die Abnahme der Werkleistung ist nach dem Zuschlag/Vertragsabschluss die wichtigste Erklärung des Auftraggebers. Sie hat zahlreiche Rechtsfolgen, wie das Ende der Leistungspflicht, den Beginn der Gewährleistung, die Fälligkeit der Schlussrechnung, die Umkehr der Beweislast für Mängel, den Gefahrübergang auf den Auftraggeber für Beschädigung und Zerstörung.

 

Ziel des Seminars ist die rechtssichere Anwendung der Abnahmeregeln nach BGB und VOB/B und der Reaktionsmöglichkeiten bei der Beantragung der Abnahme, der verweigerten Abnahme, Nichterscheinen des Auftragnehmers zum Abnahmetermin, Mängelvorbehalten im Abnahmeprotokoll, Unterschriftsverweigerung durch den Auftragnehmer, notwendigem Inhalt des Abnahmeprotokolls (Fehlerquelle Verjährungsfrist!).

Inhalt

1. Begriff der Abnahme

  • Teilabnahme
  • technische Abnahme
  • Gesamtabnahme

2. Arten der Abnahme nach § 12 VOB/B und § 640 BGB

  • wörtliche Abnahme
  • förmliche Abnahme
  • konkludente Abnahme
  • fiktive Abnahme

3. Abnahmeregelungen im Verhältnis Bauherr – Auftragnehmer - Nachunternehmer

4. Das Abnahmeprotokoll

  • Form
  • Inhalt
  • Mängelvorbehalte
  • Vertragsstrafenvorbehalt
  • Fristen zur Mangelbeseitigung
  • Fehlerquelle Gewährleistungsfristen
  • Unterschriftsverweigerung des Auftragnehmers - Folgen?
  • Unterschrift des Auftragnehmers als Anerkenntnis der Mängel?

5. Verweigerung der Abnahme und Folgen unberechtigter Abnahmeverweigerung

  • Handlungsmöglichkeiten bei einer Abnahmeverweigerung beim Bauvertrag gem. § 650g BGB
Teilnehmerkreis Architekten und Ingenieure, Bau- und Projektleiter, Bauhandwerksmeister, Bautechniker, Bauüberwacher, Projektsteuerer sowie Baujuristen, alle Auftraggeber und Auftragnehmer von Bauleistungen
Teilnehmergebühr 120,- € / 90,- €* inkl. Seminarunterlagen

Die mit einem Stern(*) gekennzeichnete Teilnehmergebühr gilt für Mitgliedsunternehmen folgender Institution/en:

  • Architektenkammer Sachsen
  • Bauindustrieverband Ost e. V.
  • Ingenieurkammer Sachsen
  • Sächsischer Baugewerbeverband e. V.

Veranstaltungsort Online-Veranstaltung - virtueller Raum

Online-Veranstaltung am PC bzw. Laptop
Anmeldeschluss:

Referent/en

Referententeam
RA Helge Rübartsch
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und Fachanwalt für Vergaberecht

Rübartsch Rechtsanwälte
Helge Rübartsch ist Inhaber der auf das Bau-, Architekten- und Vergaberecht spezialisierten Kanzlei RÜBARTSCH RECHTSANWÄLTE in Dresden. Er ist nahezu ausschließlich auf diesen Rechtsgebieten seit dem Jahr 2000 tätig, seit 2006 als Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht und seit 2016 als einer der ersten Fachanwälte für Vergaberecht in Sachsen. Ein Tätigkeitsschwerpunkt von Herrn Rübartsch ist die baubegleitende Rechtsberatung bei komplexen Großbauvorhaben im Tief-, Erd- und Straßenbau ebenso wie im Hochbau "von der grünen Wiese bis zum Ablauf der Gewährleistung". Ein weiterer Schwerpunkt ist die umfassende vergaberechtliche Betreuung von der Vorplanung bis zum Zuschlag, sowohl bei Bau- als auch bei Liefer- und Planungsleistungen. Helge Rübartsch und die drei angestellten Rechtsanwältinnen der Kanzlei RÜBARTSCH RECHTSANWÄLTE - alle Fachanwältinnen für Bau- und Architektenrecht - vertreten Bauunternehmen, Auftraggeber, Architekten und Ingenieure hochengagiert sowohl am Verhandlungstisch als auch vor Gericht und Baubehörden sowie vor der Vergabekammer.

Ansprechpartner

Ulrich Werner
Direktor Bauakademie Sachsen

0351 7957497-13