15SK

Online-Seminar - Die Bedeutung der Abhilfeaufforderung (§ 5 Abs. 3 VOB/ B) und der Behinderungsanzeige (§ 6 Abs. 1 VOB/ B)
Modul 2

Termin / Ort 02.06.2020 I 10:00 - 12:00 Uhr I Leipzig
Zielstellung

Oftmals schrecken Auftragnehmer vor einer Behinderungsanzeige zurück, da man sich mit dem Auftraggeber nicht “auf Kriegsfuß” stellen wolle. Dabei hat die Behinderungsanzeige unterschiedliche Bedeutung. Sie entwickelt nicht nur eine Schutzfunktion für den Auftragnehmer, sie hat auch eine Informations- und Warnfunktion für den Auftraggeber und entspricht somit dem Grundgedanken des Kooperationsvertrages.

 

Weiterhin hat der Auftraggeber das Recht, Abhilfe zu verlangen, sofern dieser der Ansicht ist, dass die zeitliche Entwicklung der Bauleistung Verzug erwarten lässt.

Inhalt
  • Verzögerungen bei der Bauausführung
  • Dokumentation des Bauablaufes
  • Anzeigewesen und Baustellendokumentation
  • §5 Abs. 3 VOB/ B Abhilfeaufforderung
  • §6 VOB/ B Behinderung und Unterbrechung der Ausführung
  • §4 Abs. 3 VOB/ B Bedenken der Ausführung
Teilnehmerkreis Bauleiter und bauleitendes Personal, Baustellenführungspersonal und Poliere aus Bauverwaltungen und Bauunternehmen
Teilnehmergebühr 105,- € / 80,- €* inkl. Seminarunterlagen

Die mit einem Stern(*) gekennzeichnete Teilnehmergebühr gilt für Mitgliedsunternehmen folgender Institution/en:

  • Sächsischer Baugewerbeverband e. V.
  • Architektenkammer Sachsen
  • Bauindustrieverband Ost e. V.
  • Bauindustrieverband Ost e. V.
  • Ingenieurkammer Sachsen
  • Sächsischer Baugewerbeverband e. V.

Veranstaltungsort Bauakademie Sachsen
Standort Leipzig
Heiterblickstraße 35
04347 Leipzig
Anmeldeschluss:

Referent/en

Referententeam
B. Eng. Stefan Kugler

Inhaber und Geschäftsführer des Ingenieurbüros projekt-bau GbR
Seit 2012 ist Herr Kugler im Ingenieurbüro projekt-bau tätig, welches sich mit dem umfangreichen Fachbereich des Baubetriebswesens beschäftigt. Seit 2016 ist Herr Kugler zudem Gesellschafter des lngenieurbüros. Vor dem Eintritt in das Unternehmen war Herr Kugler als Planungsingenieur in einem bundesweit aufgestellten Ingenieurbüro tätig. Hierbei war er im Bereich Bautechnik sowie Kalkulation und Arbeitsvorbereitung als Projektverantwortlicher tätig. Allgemeine Bauberatung, das Nachtragsmanagement sowie gestörte Bauabläufe und die jeweils dazugehörigen Gutachten sind ein Schwerpunkt der Sachverständigenarbeit von "projekt-bau". Mehr unter rk-projektbau.de

Ansprechpartner

Anja Feldmann
Bereichsleiterin Weiterbildung

0341 24557-31