18R

Rechtssichere Reklamation bei der Anlieferung von Bauprodukten

Termin / Ort 02.03.2021 I Halle/Holleben
Halbtagesseminar
Zielstellung

Die termingerechte Abwicklung von Bauvorhaben erfordert insbesondere ein Bewusstsein für rechtssichere Reklamationen bei gelieferten Bauprodukten. In dieser Hinsicht müssen die gesetzlichen Vorgaben für die Durchsetzung der Rechte bei Mängeln und Lieferverzug sowie die Besonderheiten des Transportrechtes bekannt sein. Im Seminar werden die hierfür notwendigen Kenntnisse praxisnah und verständlich vermittelt.

Inhalt
  • Rechtliche Vorgaben zu Reklamationen bei Bauprodukten
    • Wareneingangskontrolle
    • Rechte bei Mängeln
    • Rechte bei Lieferverzug
  • Einzelne Rechtsfragen zu Reklamationen bei Bauprodukten
    • Anforderungen an Schadensmeldungen der Handwerker/Bauleiter/Bauherren
    • Haftung bei Diebstahl und verspäteter Anlieferung
    • Rechtsfolgen bei Mengenabweichungen
    • Haftung bei Beförderungs-/Ablieferhindernissen 
    • Ersatz von Güterschäden und sonstigen Schäden (Absender- oder Empfängerverschulden)
Teilnehmerkreis Architekten und Ingenieure, öffentliche und private Auftraggeber/Bauherren, Bauhandwerksmeister, Bauunternehmer, Bauleiter, bauleitendes Personal
Teilnehmergebühr 190,- € / 140,- €* inkl. Seminarunterlagen, Imbiss, Getränke

Die mit einem Stern(*) gekennzeichnete Teilnehmergebühr gilt für Mitgliedsunternehmen folgender Institution/en:

  • Architektenkammer Sachsen
  • Bauindustrieverband Ost e. V.
  • Ingenieurkammer Sachsen
  • Sächsischer Baugewerbeverband e. V.

Veranstaltungsort Bauakademie Sachsen
Standort Halle/Holleben
Südstraße 4a
06179 Teutschenthal OT Holleben
Anmeldeschluss:

Referent/en

Referententeam
RA Dr. Steffen Gratz
Fachanwalt für Bau- und Architektenrecht, Lehrbeauftragter der Hochschule Anhalt (FH)

Rechtsanwalt Dr. Steffen Gratz

Ansprechpartner

Heike Nadler
Bereichsleiterin Weiterbildung

0345 6134-462