16T

Praktische Betontechnologie - Herstellen, Verarbeiten und Prüfen von Beton ÜK 2 / ÜK 3

Termin / Ort 26.02.2021 I 9:00 - 16:00 Uhr I Halle/Holleben
Zielstellung

Seit 01.01.2005 ist die neue Betonnormengeneration DIN 1045:2001 gültig, die wesentlich auf europäischen Regelungen beruht. Weitere Regelwerke befinden sich im Umbruch (z. B. Betonausgangsstoffe, Sichtbeton, WU-Beton). 2008 erfolgte die Veröffentlichung einer überarbeiteten Normenreihe DIN 1045. Das Seminar verdeutlicht die Auswirkungen auf die Baupraxis und informiert über neue Entwicklungen beim Baustoff Beton und seiner Anwendung.
Führungskräfte und maßgebliches Fachpersonal für die Betonherstellung und den Betontransport und das Fachpersonal für die Produktionskontrolle müssen alle 3 Jahre eine Schulung über Herstellung, Verarbeitung und Prüfung des Betons nachweisen (DIN 1045-2: 2008-08, Abschn. 9.6.1).
Führungs- und Fachkräfte im Betonbau auf Baustellen der ÜK 2 und ÜK 3 müssen aller 3 Jahre eine Schulung auf dem Gebiet des Betonbaus nachweisen (DIN 1045-3: 2012-03, Anhang NC. 1).
Das mit der Herstellung und Produktionskontrolle von Betonfertigteilen befasste Personal muss ausreichende Fachkenntnisse besitzen. Aufzeichnungen über die Schulung des Personals sind vorzuhalten (DIN 1045-4: 2012-02, Abschn. 4.3.8.2).

Die Teilnehmer erhalten einen Schulungsnachweis (ÜK2 / ÜK3).

Inhalt
  • Aufbau, Inhalt und Struktur der Betonnormen DIN EN 1992, DIN EN 206-1/DIN 1045-2 und DIN EN 13670/DIN 1045-2
  • Betonausgangsstoffe
  • Herstellen, Transportieren, Fördern und Verarbeiten des Betons
  • Bestellen und Abnahme von Transportbeton
  • Schalen und Bewehren
  • Nachbehandeln
  • Einflüsse auf die Dauerhaftigkeit
  • Betonprüfung und Überwachung
  • Schadensbilder und ihre Vermeidung
  • neue Entwicklungen bei Betonen
  • wasserundurchlässiger Beton
  • Sichtbeton
  • hochfeste Betone
  • selbstverdichtender Beton
  • Faserbetone
Teilnehmerkreis Führungskräfte und Fachpersonal für Betonherstellung, -transport und Produktionskontrolle, Bauleiter und bauleitendes Personal, Geprüfte Poliere, Werkpoliere
Teilnehmergebühr 270,- € / 200,- €* inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen u. Getränke

Die mit einem Stern(*) gekennzeichnete Teilnehmergebühr gilt für Mitgliedsunternehmen folgender Institution/en:

  • Architektenkammer Sachsen
  • Bauindustrieverband Ost e. V.
  • Ingenieurkammer Sachsen
  • Sächsischer Baugewerbeverband e. V.

Veranstaltungsort Bauakademie Sachsen
Standort Halle/Holleben
Südstraße 4a
06179 Teutschenthal OT Holleben
Anmeldeschluss:

Referent/en

Referententeam
Dr.-Ing. Thomas Richter

InformationsZentrum Beton GmbH
Bauingenieurstudium in Leipzig, Leiter Technik der BetonMarketing Ost, Gesellschaft für Bauberatung und Marktförderung mbH, Bautechnikberater in der Bauberatung Zement und der BetonMarketing Ost, Promotion auf dem Gebiet der Betontechnologie

Ansprechpartner

Heike Nadler
Bereichsleiterin Weiterbildung

0345 6134-462