14R
Schriftwechsel am Bau rechtssicher geführt
Termin / Ort23.03.2018 I 09:00 - 16:00 Uhr I Chemnitz
Zielstellung

Wie Sie richtig, kurz und präzise den notwendigen Schriftwechsel am Bau führen. Der Bauleiter muss nicht nur baufachlich richtig und technisch versiert für die Lösung der Bauaufgabe sorgen, sondern auch mit den Baubeteiligten rechtswirksam kommunizieren. Fehler wirken sich meist erst spät aus, dann aber im Regelfall nicht mehr umkehrbar.

Die Teilnehmer lernen, wie sie notwendige und nützliche Erklärungen, Schreiben, Aufforderungen an die Baubeteiligten (Auftraggeber, Auftragnehmer, Nachunternehmer, Architekten, SiGE-Koordinatoren, Behördenvertreter) rechtssicher abgeben. Anhand typischer Praxisbeispiele wird dargestellt, wann das „gesprochene Wort" reicht und wann ein Schreiben - kurz und bündig - notwendig ist.

Behandelt werden die Anforderungen an Formulierungen wie z. B. in Bautagesberichten, Bauprotokollen, Stundenlohnzetteln, Nachtrags- und Bedenkenanmeldungen, Behinderungsanzeigen, Abnahmeverlangen und Mängelanzeigen. Dabei wird auch auf Kommunikationstaktiken im Umgang mit „schwierigen" Partnern auf der Baustelle eingegangen.

Inhalt
  • Vertragsverhältnisse am Bau
  • Erklärender und Erklärungsempfänger
  • Formerfordernisse und Formempfehlungen mit Mustertexten
  • richtiger Inhalt der notwendigen Erklärungen
  • Bedenkenanmeldung und Reaktion auf Schweigen, Ablehnung und Zustimmung des AG
  • Behinderungsan- und abmeldung
  • bauablaufbezogene Darstellung von Störungen (Bauzeitnachtrag)
  • Nachtragsanmeldung und -aufstellung
  • Frist- und Nachfristsetzung
  • Abnahmeverlangen und -verweigerung
  • Mangelbeseitigungsanzeige und Mängelrügen
  • Bauprotokolle
  • Bautagesberichte
  • Rapportzettel / Stundenlohnzettel
  • kaufmännische Bestätigungsschreiben
Teilnehmerkreisjunge Bauingenieure, Techniker und Poliere mit Bauleitungsfunktionen
Teilnehmergebühr350,- € / 260,- €*
(inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen u. Getränke)
VeranstaltungsortAMBER Hotel Chemnitz Park
Wildparkstraße 6
09247 Chemnitz
Anmeldeschluss:

Referent/en

RAin Claudia Wildeck
Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht sowie für Miet- und Wohnungseigentumsrecht

Rübartsch Rechtsanwälte
Frau Wildeck ist Rechtsanwältin und Fachanwältin für Bau- und Architektenrecht. Seit Beginn ihrer Anwaltstätigkeit im Jahr 2003 ist sie schwerpunktmäßig, seit 2010 nahezu ausschließlich auf den Gebieten des Bau- und Architektenrechts tätig. Ihre Tätigkeit umfasst sowohl die baubegleitende Rechtsberatung bei Großprojekten im Infrastruktur-, Verkehrswege- und Hochbau, als auch die außergerichtliche und prozessuale Vertretung von Bauunternehmen, Architekten und Ingenieuren vor Gericht, gegenüber Behörden und anderen am Bau Beteiligten. Frau Wildeck ist Referentin verschiedener Seminare.

Ansprechpartner

Ulrich Werner
Direktor Bauakademie Sachsen

0351 7957497-13