3SK
Tag der Ausbilder / -innen
Termin / Ort06.11.2018 I 09:00 - 16:00 Uhr I Halle/Holleben
Zielstellung

Bewußtsein schafft Handlungsfähigkeit. Genau aus diesem Wissen heraus wollen wir mit Ihnen als Ausbilder einen praxisnahen und informativen Tag gestalten.  Sie werden bewußt über verschiedene Aspekte informiet, in den gemeinsamen Austausch gehen und die individuelle Handlungsfähigkeit für Ihre Alltagthemen und -sorgen erhöhen. Sie als Ausbilder/-in erhalten Einblicke in die Recruitings - also Personalbeschaffungstrends und die Suchwege der Generationen. Im anschließenden gemeinsamen Austausch an Thementischen wollen wir das Netzwerk aktiv zu verschiedenen Fragestellungen vertiefen und weiter ausbauen. Anschließend werden wir uns bewußt den Lernpersönlichkeiten widmen um Ihren Auszubildenden das Lernen noch einfacher zu gestalten. Zum Abschluss unserer Tagesveranstaltung werden wir Sie rund um die Suchtprävention auf den aktuellen Stand der Dinge bringen.

Inhalt
  • Vom Suchen und Finden: Wie Generationen (Ausbilder und Auszubildenen) vorgehen um einander zu finden - gestern, heute und in Zukunft.

 

  • Im Netzwerk stark: aktiver Austausch der Ausbilder/innen an Thementischen

 

  • Lernpersönlichkeiten von Auszubildenden Der Übergang von der Schule in die Berufswelt stellt eine sensible Entwicklungsphase im Leben eines jungen Menschen dar. Die Art und Weise, wie er dieser neuen Herausforderung entgegentritt, ist durch seine bisherigen Lernerfahrungen ebenso geprägt, wie sein aktuelles Lern- und Arbeitsverhalten durch eine Vielzahl an lernbeeinflussenden Faktoren gefördert als auch gehemmt werden kann. Die Herausforderung eines Ausbilders liegt nun darin, empathisch unterschiedlichen (Lern-) Persönlichkeiten entgegenzutreten und aus einem vielfältigen Methodenrepertoire diejenigen Strategien wählen zu können, die erfolgreiches Lernen und Arbeiten seiner Auszubildenden fördern. Zu diesem Zweck werden sich die Ausbildenden über praktische Übungen ihrer eigenen Lernpersönlichkeit bewusst, lernen auf Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse verschiedene Lernpersönlichkeiten sowie deren Stärken und Schwächen kennen und erweitern ihre Handlungskompetenz durch neue und kreative Lehr- und Lernmethoden.

 

  • Suchtprävention

- Wie erkenne ich, ob meine Azubis Drogen konsumieren?

- Welche Regeln hat das Unternehmen aufgestellt und wie gehe ich mit Regelverstößen um?

- Gibt es im Unternehmen eine "Suchtvereinbarung"?

TeilnehmerkreisUnternehmer und Personalverantwortliche, Ausbilder im Unternehmen
Teilnehmergebühr190,- € / 145,- €*
(inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen u. Getränke)
VeranstaltungsortBauakademie Sachsen
Standort Halle/Holleben

Südstraße 4a
06179 Halle/Holleben
Anmeldeschluss:

Referent/en

Tony Eckelmann

Lela Leipzig - Individuelle Lernkonzepte UG
Helga Meeßen-Hüne

Landesstelle für Suchtfragen im Land Sachsen-Anhalt
Frau Scheuermann-Brendle ist Personalfachkauffrau, Mediatorin, systemischer Coach sowie Laufbahnberaterin. Ihr persönliches Interesse an nachhaltiger Berufsfindung und -ausübung führte Sie vor 5 Jahren nach umfangreichen Qualifikationen und Berufserfahrung in allen Bereichen des Personalwesens (Verwaltung, Beschaffung, Entwicklung) in die Selbstständigkeit. Sie bietet mit ihrem Leistungsportfolio sowohl den Privatkunden mit der berufsbiografischen Beratung als auch den Geschäftskunden in der Personalarbeit mit Mehrwert ein umfangreiches Tätigkeitsfeld an. Im Zentrum ihrer Tätigkeit steht dabei immer der Mitarbeiter, die Entwicklung seiner Potentiale für den Nutzen der Unternehmen.
Anna Uter

Lela Leipzig - Individuelle Lernkonzepte UG

Ansprechpartner

Kerstin König
Leiterin ABZ BAU Holleben

0345 6134-501