1F
Vision und Konstruktion - Symposium Tragwerksplanung
Termin / Ort09.10.2015 I 09:00 - 17:30 Uhr I Berlin
Zielstellung

Das Tragwerksplaner Symposium – Vision und Konstruktion thematisiert anhand herausragender nationaler und internationaler Beispiele die kreative Arbeit der Ingenieure, ihre Ideen bei der Tragwerksentwicklung und der Konzeption von Gebäuden. Besonders interessiert dabei der adäquate Umgang mit den unterschiedlichen verwendeten Materialien, ebenso wie die praktische Umsetzung des Tragwerkskonzepts auf der Baustelle. Der subjektive Zugang der planenden Ingenieure und ihre Ideen und Standpunkte werden von den international bekannten Vortragenden vorgestellt und laden zur Diskussion ein. 

 

Das Symposium wendet sich vor allem an Bauingenieure, konstruktiv interessierte Architekten und Studierende.

 

Die Teilnahme am Symposium wird von:

  • der Brandenburgischen Ingenieurkammer mit 8 Fortbildungspunkten
  • der Architekten- und Ingenieurkammer Schleswig-Holstein mit 8 Fortbildungspunkten 
  • der Ingenieurkammer Hessen mit 8 Fortbildungspunkten
  • Ingeniueurkammer-Bau Nordrhein-Westfalen mit 8 Fortbildungspunlkten
  • der Ingenieurkammer Baden-Württemberg mit 4 Fortbildungspunkten
  • der Bayerischen Ingenieurkammer-Bau mit 8 Zeiteinheiten und von
  • der Ingenieurkammer Thüringen als 1 Tagesveranstaltung

anerkannt.

Die Anerkennung als Fortbildungsveranstaltung bei anderen Ingenieurkammern ist beantragt.

Inhalt

09:00 - 9:15 Vision und Konstruktion

Volker Schmid, TU-Berlin, Christoph Gengnagel, UdK Berlin, Christian Müller, CMIB Berlin

 

09:15 - 10:00 leicht, lang, hoch – Bauten in und aus Berlin

Boris Reyher, schlaich bergermann und partner, Berlin

 

10:00 - 10:45 Europäische Zentralbank in Frankfurt

Manfred Grohmann, Bollinger + Grohmann, Frankfurt a. M.

 

10:45 - 11:15 Kaffeepause

 

11:15 - 12:00 Elefantenhaus Zoo Zürich

Carlo Galmarini, WaltGalmarini AG, Zürich

 

12:00 - 12:45 Holzbau: Visionen und Perspektiven

Hermann Blumer, Création Holz, Herisau

 

12:45 - 14:00 Mittagspause

 

14:05 - 14:45 Neues Museum Berlin - Wiederaufbau einer Museumsikone

Gerhard Eisele, Ingenieurgruppe Bauen, Berlin

 

14:45 - 15:30 Bestandsnahe Intervention als Prinzip

Werner Lorenz, Berlin

 

15:30 - 16:00 Kaffeepause

 

16:00 - 16:45 Spannbeton gefaltet und gestreckt - Sporthallen Mülimatt und Rheinsteg Rheinfelden

Armand Fürst und Massimo Laffranchi, Fürst Laffranchi Bauingenieure, Aarwangen

 

16:45 - 17:30 Neue Faserverbundstrukturen

Jan Knippers, Knippers Helbig, Stuttgart, Berlin

 

TeilnehmerkreisBauingenieure und konstruktiv interessierte Architekten aus Architektur- und Ingenieurbüros sowie von Behörden und Bauverwaltungen, Studenten
Teilnehmergebühr170,- € / 130,- €*
(inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen u. Getränke)
In begrenztem Umfang können Studenten für 10 € am Symposium teilnehmen.
VeranstaltungsortUniversität der Künste
Jazz-Institut Berlin

Einsteinufer 43
10587 Berlin
Anmeldeschluss:

Referent/en

Referententeam

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Ulrich Werner, MBA
Direktor Bauakademie Sachsen

work0351 7957497-13

vCard herunterladen