15T
Bauschäden von A bis Z
Termin / Ort01.03.2016 I 09:00 - 16:00 Uhr I Dresden
Zielstellung

In einem Dialog werden Grundlagen, typische Schadensauslöser, die wesentlichen Mangel- und Schadensarten und beispielhaft Bauschäden vorgestellt sowie Hinweise zu deren Vermeidung gegeben. Anhand von Praxisbeispielen werden Problempunkte diskutiert und Lösungsansätze vorgestellt. Ziel ist es, unabhängig von vorgegebenen Normen und Vorschriften, problembehaftete Bauweisen und Ausführungsarten frühzeitig erkennen und bewerten und damit eine mangelfreie Ausführungen umsetzen zu können.

Inhalt

Überblick: Baustoff- und Materialverhalten

  • typische Schadensauslöser
  • Von der Norm zur Ausführung oder umgekehrt?

Bauwerksabdichtungen: Keller und Dächer

  • wasserdicht, regendicht, undicht
  • Funktionen, Abdichtungserfordernisse, Mängelschwerpunkte

Außenputze

  • Funktion und Anforderungen: Wärme- und Schlagregenschutz
  • WDVS – Dämmung und Algen
  • Leichtputze auf Poroton MW
  • Verarbeitungsfehler, Mängelbewertung

Sockelausbildungen, Übergänge zu den Außenanlagen

  • Wo beginnt der Garten? Wie wird Wasser weggeleitet?
  • Erfordernisse, typische Fehler in Planung und Ausführung

Balkone und Terrassen

  • Weniger Sanierungen! Anforderungen und dauerhafte Lösungen in Neubau und Bestand
  • aus Fehlern lernen - der Blick über den Tellerrand

Außentreppen

  • das Dach der Außenanlage - wo sind Abdichtungen erforderlich?
  • von typischen Mängeln zu Schäden

Hofkellerdecken - Tiefgaragen beim verdichteten Bauen

  • Hofbegrünung oder Flachdach?
  • von der Problemerkennung über Bauschäden zur mangelfreien Lösung

Kellerabdichtungen

  • Weiße Wanne und schwarze Abdichtung
  • Lastfalleinstufungen, typische Problemfälle
  • Lüftung statt Abdichtung?
  • mögliche Sanierungen, Vor- und Nachteile

Wärme- und Feuchteschutz

  • Praxismängel statt ENEV-Theorie: Ist immer der Nutzer schuld?
  • Weniger heizen und schimmelfrei wohnen: Geht das?
  • typische Mängel bei Neu- und Umbau
TeilnehmerkreisArchitekten und Ingenieure, Bauüberwacher aus Architektur- und Ingenieurbüros und von Bauträgern sowie Bau- und Projektleiter aus Bauunternehmen
Teilnehmergebühr400,- € / 300,- €*
(inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen u. Getränke)
VeranstaltungsortBauakademie Sachsen
Standort Dresden

Neuländer Straße 29
01129 Dresden
Anmeldeschluss:

Referent/en

Prof. Dr.-Ing. Manfred Puche

P² Ingenieurbüro Puche
Von 1999 bis 2012 Professor für Bauverfahrenstechnik an der HWR Hochschule für Wirtschaft und Recht, Berlin am Fachbereich Duales Studium. Seit 2001 für das Fachgebiet „Schäden an Gebäuden“ öffentlich bestellt und vereidigt. Schadens- und Gerichtsgutachten mit 3 Mitarbeitern, Schwerpunkt in Berlin.

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Ulrich Werner, MBA
Direktor Bauakademie Sachsen

work0351 7957497-13

vCard herunterladen