2F
Bauleitertag 2016 - Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung von Bauleistungen
Termin / Ort26.01.2016 I 09:00 - 16:00 Uhr I Leipzig
Zielstellung

Nur eine formal sowie juristisch und fachlich korrekte Ausschreibung von Bauleistungen ermöglicht qualifizierte Angebote, reduziert Unklarheiten und Risiken in der Bauabwicklung. Damit kommt dem Ausschreibungsverfahren eine besondere Bedeutung zu, da der reibungslose Bauablauf durch fehlerhafte Auschreibungen bereits am Beginn des Bauvorhabens nachhaltig beeinträchtigt werden kann und unterschiedliche Auffassungen über die Bauleistung erhebliche zeitliche und finanzielle Risiken bergen, die sich letztlich in Nachträgen und in der Abrechnung widerspiegeln. Es ist daher wichtig, dass sowohl die Anforderungen an Auschreibungen und das Vergabeverfahren den Projektbeteiligten bekannt sind und sie in diesem Prozess ihre Gestaltungs- und Einflussmöglichkeiten kennen und geltend machen. Oft sind unklare oder nicht konkrete Formulierungen Gegenstand unterschiedlicher Interpretationen über die vereinbarte Bauleistung. Zahllose Klauseln sollen Sicherheit für jede denkbare Situation geben, bewirken nicht selten jedoch das Gegenteil und sind unwirksam.

 

Diesen und anderen Fragen zur Ausschreibung, Vergabe und Abrechnung von Bauleistungen widmet sich der Bauleitertag 2016 sowohl im Hinblick auf öffentliche als auch private Bauvorhaben und möchte Anregungen zur Vermeidung unnötiger Streitigkeiten geben. Die Teilnehmer haben Gelegenheit, Fragen zu stellen und ihre Erfahrungen mit den namhaften Referenten in den traditionell lebendigen Diskussionen zu erörtern und können sich zudem untereinander austauschen.

Inhalt

Angebotslegung beim öffentlichen AG rechtlich - taktisch - baubetrieblich

  • Erkennen von unzulässigen Risikoabwälzungen in den
  • Ausschreibungsunterlagen
  • unwirksame Vertragsklauseln in der Ausschreibung
  • Umgang mit unklaren, widersprüchlichen und unvollständigen Leistungsbeschreibungen
  • Bestehen Erkundungspflichten vor Angebotsabgabe?
  • Bestehen Rüge- und Nachfragepflichten bereits während des Vergabeverfahrens?
  • Alternativvorschläge im Angebotsverfahren
  • Bindefristverlängerung

            RA Helge Rübartsch, Rübartsch Rechtsanwälte

Das Bausoll - rechtliches Optimierungspotential bei Nachtragsverhandlungen

  • verzögerter Zuschlag
    • Mehrvergütungsansprüche
    • Bauzeitverlängerungsansprüche
  • Auslegung der Vertragsunterlagen
  • Durchsetzen von Nachträgen trotz Erklärung, sämtliche Planungsunterlagen und örtliche Verhältnisse geprüft zu haben
  • Führt eine unterlassene Prüfung bzw. ein unterlassener Hinweis zum Ausschluss des Nachtrags?
  • Abgrenzung des Leistungsumfangs - Hat der AN Leistungen funktional übernommen oder bestehen Lücken im LV?
  • ausgewählte Formulierungen und deren Bedeutungen
  • sittenwidrige Einheitspreise/Spekulationspreise bei
  • erkennbar fehlerhaftem LV - und deren Folgen

            RA Helge Rübartsch, Rübartsch Rechtsanwälte

Abrechnung von Bauleistungen

  • Mengenermittlung und Abrechnung
  • Mengenermittlung der Bauherrenseite
  • Mengenermittlung des Bauunternehmers in der Angebotsbearbeitung
    • Einheitspreisvertrag, Pauschalvertrag
  • Abrechnung und Vergütung in der Auftragsabwicklung
    • Einheitspreisvertrag, Pauschalvertrag, Stundenlohnvertrag
  • Beispiele i. V. mit den ATV DIN

            Prof. Dr.-Ing. Karsten Urban, HTW Dresden

Ausschreibungen als Voraussetzung einer besseren Bauausführung

  • Anforderungen an eine Ausschreibung
  • Aufbau und Organisation einer Ausschreibung
  • Hierarchie der Verdingungsunterlagen
  • Aufbau von Positionsbeschreibungen am Beispiel Rohbauarbeiten
  • Manipulationen und Fallstricke bei Ausschreibungen

            Dr.-Ing. Jens- Thorsten Wild, TEKTON Baumeister GmbH

Die Zukunft der Bauleitung im Rahmen der 5D Gebäudesimulation (BIM)

  • Perspektiven der Gebäudesimulation
  • Veränderungen der Gestaltung von Bauabläufen
  • Bauleitung im System der 5D Gebäudesimulation
  • Ausschreibung, Vergabe und Abrechnungsmöglichkeiten in BIM

            Dipl.-Ing. (FH) Peer Zschoche, RIB Deutschland GmbH

Bau 4.0 - Ausblick für die Bauwirtschaft

  • BIM
  • Sensortechnik
  • Logistik

            Prof. Dr.-Ing. Raimar Scherer, TU Dresden

TeilnehmerkreisOberbauleiter, Bau- und Projektleiter, Baustellenführungspersonal, Kalkulatoren aus Bauunternehmen sowie Bauüberwacher aus Architektur- und Ingenieurbüros sowie Bauverwaltungen
Teilnehmergebühr280,- € / 210,- €*
(inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen u. Getränke)
VeranstaltungsortRAMADA Hotel Leipzig
Schongauer Straße 39
04329 Leipzig
Anmeldeschluss:

Referent/en

Referententeam

Ansprechpartner

Dipl.-Ing. Ulrich Werner, MBA
Direktor Bauakademie Sachsen

work0351 7957497-13

vCard herunterladen