2T
Anwendung der Expositions- und Feuchteklassen im Betonbau - Hinweise für Planer und Ausführende
Termin / Ort01.06.2016 I 08:00 - 15:30 Uhr I Dresden
Zielstellung

Die nicht der Nutzung entsprechende Anwendung der Expositions- und Feuchteklassen führt oft zu höheren betontechnologischen Anforderungen und damit zu höheren Kosten des Bauvorhabens. Die damit verbundenen Fehler und Streitpunkte könnten durch bessere Absprachen vermieden werden.

Im Seminar wird die Anwendung von Expositions- und Feuchtigkeitsklassen im Betonbau bei Planung und Herstellung unter Berücksichtigung der Grundlagen des Bauvertrages dargestellt.

Dabei wird besonders auf die anerkannten Regeln der Technik, zusätzliche technische Vertragsbedingungen und Richtlinien des Deutschen Ausschusses für Stahlbeton eingegangen.

Inhalt
  • betontechnologisches Konzept der Expositions- und Feuchtigkeitsklassen
  • Ableitung der Klassen entsprechend der geplanten Nutzung der Bauteile
  • Berücksichtigung der Grenzwerte entsprechend der betontechnologischen Anforderungen
  • Darstellung von vielfältigen Auslegungsbeispielen
TeilnehmerkreisBauleiter und bauleitendes Personal aus Ingenieur- und Planungsbüros
Teilnehmergebühr270,- € / 200,- €*
(inkl. Seminarunterlagen, Mittagessen u. Getränke)
VeranstaltungsortBauakademie Sachsen
Standort Dresden

Neuländer Straße 29
01129 Dresden
Anmeldeschluss:

Referent/en

Professor für Baustofflehre an der HTWK Leipzig, Mitwirkung in verschiedenen Gremien der Verbände wie z. B. dem Richtlinienausschuss beim Deutschen Ausschuss für Stahlbeton „Richtlinie für massige Betonbauteile“ und dem Richtlinienausschuss beim Deutschen Ausschuss für Stahlbeton, Autor zahlreicher Publikationen im Betonbau Arbeitsausschuss DBV-Merkblatt „Begrenzung der Rissbildung im Stahl- und Spannbetonbau“

Ansprechpartner

Mario Sachse
Bereichsleiter Weiterbildung

work0351 20272-35

vCard herunterladen